Probenannahmearbeitsplatz

Probeannahme

Probenannahmearbeitsplatz mit Medienzelle hinten

Die Entwicklung und Produktion spezieller Arbeitsplätze für höchste Ansprüche nach den Bedürfnissen unserer Kunden sind eine unserer Stärken. Der Probenannahmetisch ist ein Beispiel wie ein solcher spezieller Arbeitsplatz gestaltet sein kann.

Bildergalerie

01 Probenannahme 03 Probenannahme 04 Probenannahme 05 Probenannahme 06 Probenannahme

Merkmale

Bei diesem Probenannahmetisch wurde die Abdeckung sowie die Unterbauten aus Cr-Ni 1.4571 gefertigt, da bei diesem Arbeitsplatz mit sehr aggressiven Chemikalien gearbeitet wird. Dieser Arbeitsplatz besteht aus dem Probenanahmetisch und dem Deckenzuluftelement .Durch das Zusammenspiel zwischen Deckenzuluftelement und Probenannahmetisch wird ein laminarer Luftstrom erzeugt, welcher optimale Arbeitsbedingungen gewährleistet. Die Absaugung in dem Probenannahmetisch wird durch eine Flächenabsaugung im Bereich der Arbeitsfläche, durch eine Randabsaugung im Bereich des Alt-Formalin Ausgusses sowie durch eine Rückwandabsaugung auf die gesamte Tischlänge gewährleistet. Die Wanne unter der Arbeitsfläche ist mit einem Sprinklerrohr versehen, die Ablaufrinne der Wanne ist am Boden mit Hygieneradien gefertigt um eine einfache Reinigung zu gewährleisten.

Technische Daten

Länge: 2380 mm
Breite: 920 / 1220 mm
Arbeitshöhe: 910 mm
Arbeitsfläche: 1200 x 698 mm
Beckengrösse: 400 x 320 x 200 mm
Alt-Formalin Ausguss: Ø 133mm
Wasserarmatur: Mischbatterie mit Schwenkauslauf und ausziehbarer Brause auf der Abdeckung im Bereich des Beckens
Abwurfschacht: Ø 250 mm
Zu- Abluftmenge: 600 m3/h (über bauseitige Lüftungsanlage)
Unterbau: - Längsseitig 3 Stück Schubladenblöcke und Flügeltürschrank für Alt-Formalin-Tank
– Rechte Stirnseite Flügeltürschrank für Abfallkübel und Flügeltürschrank für Installationen
Deckenzuluftelement: - mit integrierter Beleuchtung
– 1 Stück Reinraumleuchten mit je 2 Leuchtstoffröhren 80W mit Dali Dimmung
Medienzelle: - Länge: 1730 mm x Tiefe 300 mm
– Mit 2 Flügeltüren zur Aufnahme der Leitungen der flüssigen Medien (Formalin, Alt-Formalin, Warm-/Kaltwasser) sowie des Abluftkanals